ohwoman_gruenderinnen_tania-steffi

Vulva und Vagina sind dasselbe, richtig oder? Periodenblut ist doch einfach "normales" Blut, oder? Fragen über Fragen, die in unserem Kopf immer wieder aufpoppen – und das obwohl wir, Tania & Steffi, Mitte/Ende 20 Jahre sind. Das kann nicht sein!

Aufklärungsunterricht und Tampon-Wasserschlacht

Es ist Sommer im Jahr 2006. Es war bereits Notenschluss und die letzten Schulstunden vor den großen Sommerferien stehen an. Ich, Steffi, bin in der 5. Klasse an einem gemischten Gymnasium. Wir haben Natur und Technik Unterricht aka Biologie… und es geht um das Thema S-E-X oder besser gesagt Sexualkunde. Wenn ich mir meinen Lehrer (ich schätze ihn damals auf 60) so anschaue, merke ich bereits, dass er irgendwie sehr stark schwitzt. Er redet von Beischlaf, irgendwas von Penis in die Scheide* und einem entstehenden Embryo durch Spermien. Ich verstehe nur Bahnhof. Auf einmal fängt mein Lehrer an zu stammeln und nuschelt ein Wort… das Wort S-E-X. Die ganze Klasse kichert (& endlich verstehen wir, um was es geht). Der Lehrer, sichtlich peinlich berührt und noch stärker schwitzend, springt schnell zur Anatomie des männlichen Geschlechtteils. Am Ende der Schulstunde hält unser Lehrer ein kleines Paket in die Höhe und sagt: „Ich hab hier noch etwas von euch. Jede:r, der/die möchte kann sich davon ein Päckchen nehmen“ Keine weitere Erklärungen. Alle Jungs stürmen nach vorne und schnappen sich dieses kleine Päckchen (wenn es schon mal Geschenke gibt ;)) Direkt wird der Inhalt auf die Tische geleert. Der Aufschrei ist groß: Tampons und Slipeinlagen kommen zum Vorschein. „Ihhhh, was ist das denn?“ Die nächste Reaktion: Die Tampons ausgepackt, Wasserhahn aufgedreht und los geht die Wasserschlacht im Klassenzimmer. Im Hintergrund bleibt das Kichern groß. 

Wieso denke ich, jetzt die erwachsene Steffi (26), von dieser Biologiestunde fast 15 Jahre später? Wieso erzähle und schreibe ich hier davon? 

Unwissenheit, Selbstzweifel, Scham & Schweigen

Als ausgewachsene bzw. erwachsene Frau (ich definiere mich selbst als Cis-Frau) stolpere ich so oft über Fakten über meinen Körper, sei es durch Erzählungen von Freundinnen, Bücher, Artikel, Social Media & Co, die mich kopfschüttelnd zurücklassen, weil ich einfach KEINE Ahnung habe. Auch in Gesprächen mit Tania, meine Geschäftspartnerin und sehr gute Freundin, sind wir immer wieder mit Fragezeichen in unseren Gesichtern konfrontiert worden. Warum haben wir KEINE Ahnung über unseren eigenen Körper, in dem wir doch schon 26 bzw. 29 Jahre „drinstecken“? 

Wir sind dieser Frage auf den Grund gegangen und mussten an unsere Aufklärung in der Jugend zurückdenken und dabei kam mir direkt die oben geschilderte Biologiestunde in den Kopf geschossen. Tania, die in der spanischen Großstadt Madrid aufgewachsen ist, erging es ähnlich.

Wenn das Aufklärung von heranwachsenden Jugendlichen ist, dann ist es kein Wunder, dass Mädchen/Frauen und Jungen/Männer nicht ausreichend aufgeklärt sind und zu wenig über ihren eigenen Körper und somit auch über den Periodenzyklus wissen.

Unwissenheit zu Selbstzweifel, Selbstzweifel zu Scham, Scham zu Schweigen und Schweigen zu einer wachsenden Tabuisierung in unserer Gesellschaft.

Vor diesem Hintergrund haben wir OH WOMAN® ins Leben gerufen.

Lasst uns Sexualkunde ins 21. Jahrhundert transportieren!

Mit OH WOMAN® schaffen wir Leichtigkeit, Normalität und Offenheit im Umgang mit (Frauen-)Gesundheit und Sexualität für ein selbstbewusstes Miteinander ohne Scham!!!

Wir sind überzeugt Wissen gibt (Selbst-)Sicherheit!

LET THE PERIOD BEGIN!

Erzähle deinen Freund:innen davon

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email

Verpasse keine News mehr!

Melde dich für den monatlichen Newsletter an!

Artikel, die dir auch gefallen könnten